100% Retro – Brillen von Persol

  • 06. Aug. 2009    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Legenden leben ewig – so heißt es übersetzt in einer Anzeige mit dem Schauspieler Steve Mc Queen. Die Schauspielerlegende der 1970er Jahre blickt entspannt in die Filmkulisse. In seinem Gesicht eine Persol Sonnenbrille.

Mit der Retrowelle sind die modischen Stilrichtungen der vergangenen Jahrzehnte wieder an die Oberfläche gespült worden. Eine Traditionsmarke wie Persol bedient diesen Zeitgeist der modischen Rückbesinnung. Im Grunde greift die Retro-Renaissance auf alle Bereiche. Ein Mann wie Steve McQueen ist von seiner optischen Erscheinung doch heute wieder voll im Trend. Vor allem der voluminöse Haarschnitt und die angrenzenden Koteletten zeitigen auch im 21. Jahrhundert wieder vollstes Trendbewusstsein.

Individualisten und Charakterköpfe besinnen sich auf die modischen Stilrichtungen und Traditionsmarken der vergangenen Jahrzehnte, die mit der Retrowelle wieder an die Oberfläche getragen wurden. Persol ist eine solche Traditionsmarke, die mit dem Comeback der Vintage-Mode ebenfalls neuen Auftrieb bekommt.

Die Geschichte von Persol nahm bereits 1917 ihren Lauf. Im italienischen Turin begann der Optiker und Fotograf Giuseppe Ratti in seinem Hinterhof an einem Sonnenschutz für Sportpiloten und Rennfahrer zu tüfteln. Ein Name war auch schnell gefunden. „Par i sole“ – für die Sonne, kurz Persol. Ursprünglich war Persol ausschließlich auf Sonnenbrillen spezialisiert und wurde vor allem gern von Stars aus dem Film und Showgeschäft getragen. So war beispielsweise der berühmte italienische Schauspieler Marcello Mastroianni für seine Liebe zur Persol bekannt. Aber eben auch Steve McQueen kannte man für seine Vorliebe zur italienische Sonnenbrillenmarke Persol.

Spätestens mit der filmischen Wiederbelebung des charmanten Geheimagenten James Bond brachten Schauspielgrößen wie Pierce Brosnan und Daniel Craig den Frontschutz von Persol wieder ins Rampenlicht. Heute sieht man Showgrößen wie Jay-Z, Beyonce oder auch Heidi Klum mit den Brillen der italienischen Traditionshaus Persol.

Persol hat aber nicht mehr nur Sonnenbrillen im Petto. Denn die Nachfrage nach stilvollen Sehhilfen hielt auch vor Persol nicht inne. Vor allem im Korrektionsbereich stehen momentan die Zeichen auf ein neues Selbstbewusstsein. Big ist beautiful. Der Trend zur markanten Sehhilfe ist nicht zu übersehen. Umso schöner, dass wir jetzt auch die schicken Korrektionsbrillen von Persol in der Auslage haben – groß, markant, nicht zu übersehen, eben 100% Retro!


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram