„Es braucht klare Haltungen für eine konsequente und unternehmerische Nachhaltigkeit“

„Es braucht klare Haltungen für eine konsequente und unternehmerische Nachhaltigkeit“

Interview mit Constanze Burda, Lead Corporate Responsibility bei Mister Spex

In einem Handelsunternehmen wie Mister Spex, das international agiert, wo Produkte versandt werden, Menschen miteinander interagieren, wird automatisch Einfluss auf unsere Umwelt und unsere Kommunikation genommen. Hier hat sich Mister Spex ambitionierte Ziele gesetzt und treibt eine Weiterentwicklung auf diesen Feldern voran. An dieser Stelle kommt unsere Leiterin der Nachhaltigkeitsabteilung Constanze Burda zu Wort und schildert uns ihr Aufgabenfeld sowie ihre Sichtweise auf das Thema unternehmerische Verantwortung in der heutigen Zeit.

Constanze, erzähle uns doch bitte kurz etwas zu dir, wann du zu Mister Spex gekommen bist und was deine neue Aufgabe im Bereich Corporate Responsibility umfasst?
Meine Reise bei Mister Spex hat bereits vor fünf Jahren begonnen. Damals war ich die Assistentin unserer CEOs Dirk Graber und Dr. Mirko Caspar. Ich habe schon in dieser Rolle immer wieder in Projekten gearbeitet, sodass wir uns dann nach meiner Elternzeit gemeinsam mit Maren Kroll darauf geeinigt haben, dass ich den Bereich Corporate Reponsibility übernehme. Ein Bereich, der mich inhaltlich sofort überzeugt hat, weil er letztendlich alle Themen umfasst, die mir sehr am Herzen liegen: unsere Umwelt, unsere Gesellschaft, unsere Mitarbeiter*innen und unser Unternehmen selbst. In meiner neuen Rolle entwickle ich gemeinsam mit meiner Kollegin und in engem Schulterschluss mit unserem Vorstand die strategische Richtung unserer CR-Initiativen und darf in Zusammenarbeit mit so gut wie allen Bereichen in verschiedenen Projekten daran arbeiten, unser Unternehmen Stück für Stück nachhaltiger zu gestalten. Vor allem letzteres ist mir besonders wichtig – es reicht nicht, eine Abteilung für Nachhaltigkeit verantwortlich zu wissen. Wir sind nur dann nachhaltig, wenn alle Abteilungen in die Verantwortung genommen werden.

Welche Chancen siehst du in diesem Bereich, sowohl für Mister Spex im Speziellen als auch für unternehmerische Nachhaltigkeit im Allgemeinen?
Mister Spex hat unglaublich viel Potential bei Nachhaltigkeitsthemen. Das liegt vor allem daran, dass die generelle Haltung vorherrscht, dass diese Themen wichtig sind und wir uns damit beschäftigen müssen. Und zwar weil es das Richtige ist. Diese Einstellung erleichtert strategische und Projektentscheidungen enorm. Es ist letztlich so einfach, wie es klingt: Wenn die Haltung des Unternehmens stimmt, lässt sich der Weg zu unternehmerischer Nachhaltigkeit konsequent verfolgen.

Gibt es spezielle Herausforderungen oder Hürden, die ihr im Zusammenhang mit diesem vielschichtigen Thema zu meistern habt?
Immer wenn wir über Haltungen sprechen, sprechen wir über die Glaubenssätze von Menschen, die so tief verankert und erlernt sind, dass es am längsten dauert, sie zu verändern. Der Weg zur unternehmerischen Nachhaltigkeit ist ein Marathon, kein Sprint. Und es ist wichtig, alle – Management, Mitarbeiter*innen und Kund*innen – auf diesem Weg mitzunehmen. Neben der inhaltlichen Arbeit liegt die Herausforderung also vor allem in einer kontinuierlichen Kommunikation und Einbindung Aller im Unternehmen.

Was sind aus deiner Sicht die stärksten Hebel für eine nachhaltige Unternehmensstrategie?
Neben inhaltlichen Hebeln, wie der aktiven Emissionsreduktion, einer holistischen Diversity-, Equity- and Inklusions-Strategie und einer nachhaltigen Produktstrategie, sehe ich die stärksten Hebel vor allem in der Mobilisierung aller Abteilungen. Ja, Corporate Responsibility ist die Abteilung, die die Themen vorrangig treibt. Wir sind aber in der Regel nicht diejenigen, die umsetzen. Das tun die jeweiligen Fachabteilungen, weshalb es absolut entscheidend ist, diese von Vornherein in strategische Überlegungen und Projekte einzubinden. Ein weiterer Hebel ist das Engagement der Mitarbeiter*innen zu nutzen. Unsere eigens dafür ins Leben gerufene Nachhaltigkeitsprojektgruppe (Arbeitstitel: „die CR Champions“) ist ein fantastisches Team, mit dem wir viele diverse Haltungen und Ansichten auf ein gemeinsames Ziel bündeln: Mister Spex noch nachhaltiger aufzustellen.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram