DAS MISTER SPEX-TEAM #24 – Feras Shbib, Auszubildender Augenoptik

  • 06. Jun. 2018    
  • Judith Schwarzer  
  • Allgemein

DAS MISTER SPEX-TEAM #24  – Feras Shbib, Auszubildender Augenoptik

Im Gespräch mit Feras Shbib wird schnell klar, wie sehr ihm sein Team im Laufe der Ausbildung ans Herz gewachsen ist. Dazu hat sich sein Deutsch durch tägliche Gespräche verbessert – und seine Arbeit? Die bietet ihm die perfekte Balance zwischen sozialen und handwerklichen Tätigkeiten.

Wieso hast du dich für Mister Spex entschieden? Wie bist du auf uns aufmerksam geworden?

Für mich stand schon lange fest, dass ich einen Beruf ausüben möchte, der auch handwerkliche Facetten mit sich bringt. Als ich vor ca. zwei Jahren begonnen habe, mich über mögliche Ausbildungsplätze zu informieren, bin ich auf Mister Spex gestoßen – ganz klassisch, übers Internet 😊. Die Website war super modern und auch übersichtlich gestaltet, sodass ich mich gut zurechtfinden konnte. Die Ausbildungsinhalte klangen auch interessant, also habe ich mich beworben.

Vor Ort bin ich auf liebe, sympathische und offene Menschen getroffen, die mir die Aufregung nehmen konnten und ich habe mich sofort wohlgefühlt.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus und was sind deine Aufgaben in der Abteilung?

Ich stehe momentan jeden Morgen gegen 6:30 Uhr auf und fahre zu meinem aktuellen Bereich, dem Kundenservice. Arbeitsbeginn ist gegen 7:45 Uhr. Meine Hauptaufgabe hier ist es die E-Mails der Kunden zu beantworten. Ich arbeite jeden Tag 8 Stunden und habe eine 30-minütige Pause.
Insgesamt gibt es drei Bereiche, in denen ich immer abwechselnd arbeite: den Kundenservice, die Werkstatt und den Store.

In der Werkstatt besteht meine Hauptaufgabe darin, Brillengläser einzusetzen. Wir bekommen aber auch Übungszeiten eingeräumt, was ich sehr gut und hilfreich finde. In der Übungszeit verglase ich Brillen, löte Metallstücke und säge, feile und schmirgle Acetat, woraus die Fassung der Brille besteht.

Im Store gibt es verschiedene Aufgaben wie die Kundenberatung, die Kasse, den Welcome Manager und manchmal auch den Consulting Desk.

Was macht Mister Spex als Arbeitgeber besonders?

Ich liebe einfach die Arbeit im Team und die Arbeitsatmosphäre ist eher locker, sodass man sich wohlfühlt. Man merkt den Teamzusammenhalt auch ganz deutlich und jeder ist hier willkommen. Die Internationalität des Mister Spex Teams gefällt mir auch sehr gut.

In jeder Abteilung gibt es zudem eine große, gemütliche Küche mit vielen leckeren und gesunden Snacks – Obst, Gemüse, Riegel und auch Getränke werden angeboten. Man kann sich sein mitgebrachtes Essen auch schnell in der Mikrowelle aufwärmen. Ich verbringe meine Pausen gerne dort, esse und quatsche mit Kollegen.

Was ich ganz besonders toll finde, ist die Unterstützung, die Mister Spex bietet. Da Deutsch nicht meine Muttersprache ist und ich hier und da Probleme habe, alles ganz genau zu verstehen, habe ich eine Nachhilfelehrerin bekommen, die mir zusätzlich hilft, diese Sprachbarriere zu überwinden und Unterrichtsinhalte für mich verständlicher zu machen. Mein Deutsch hat sich während der gesamten Zeit hier bei Mister Spex sehr verbessert. Das liegt nicht zuletzt an der Hilfe und dem Vertrauen, das Mister Spex in mich gesteckt hat. Dafür bin ich sehr dankbar.

Beschreibe deinen Job in drei Worten.

Spaß, Abwechslung und Zusammenhalt.

Wem würdest du deine Ausbildung weiterempfehlen?

Ich würde die Ausbildung jedem empfehlen, der sich Abwechslung in seinem Berufsalltag wünscht, Spaß an handwerklichen Aufgaben hat und gut im Umgang mit Menschen ist. Außerdem sollte man sich wohl im Team fühlen.

Welche Eigenschaften sollte man für deinen Job mitbringen?

Man sollte unbedingt eine soziale Kompetenz besitzen und Spaß am Handwerk haben. Alles andere lernt man 😊.

Deine Lieblingsbrille?

Ich trage keine Korrektionsbrille, aber ich mag Sonnenbrillen und ich habe eine schöne, die Persol PO 3165S 24/31 in dark havana / gold.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Wie geht es nach der Ausbildung für dich weiter?

Nach meiner Ausbildung möchte ich erstmal ein paar Jahre arbeiten. Danach strebe ich eventuell an, den Meister zu absolvieren. Aber das ist bisher nur eine Idee und steht noch in den Sternen.

Klingt das nach einem Job für dich? Dann bewirb dich gerne auf unsere ausgeschriebenen Stellen oder einfach initiativ. Wir freuen uns schon!


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram