HAPPY BIRTHDAY: Anna Wintour wird 60!

  • 03. Nov. 2009    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Anna Wintour ist die Madonna der Mode. Heute feiert sie Geburtstag und sieht mit 60 immer noch fabelhaft aus. Das muss sie wohl auch, schließlich ist sie als Chefredakteurin der amerikanischen Vogue auch das Aushängeschild eines der einflussreichsten Hochglanzmagazine im Fashionbusiness. Und sie ist ein schönes Beispiel dafür, dass man Sonnenbrillen wirklich immer und überall tragen kann!

Anna Wintour wurde 1949 in London geboren und hat wirklich eine grandiose Karriere in der Modewelt hingelegt. Kurz nach ihrer Ausbildung im Londoner Edelkaufhaus „Harrods“ began sie 1970 als Modejournalistin beim internationalen Modemagazin „Harpers Bazar“. Innerhalb von fünf Jahren war sie hier bereits von der Modeassistentin zur stellvertretenden Modechefin avanciert. Doch das reichte der ehrgeizigen Anna nicht und deshalb kündigte sie kurzerhand, nachdem ihre Vorgesetzte gefeuert aber sie nicht als Nachfolgerin eingesetzt wurde. Anna wollte eben nicht die ewige Zweite sein, sondern ganz vorn stehen.

1986 startete sie dann bei der amerikanischen Vogue und wickelte das Magazin völlig neu auf. Veraltete Vorstellungen gehören schließlich nicht ins Modebusiness. „Fashion is not about looking back. Its about looking forward.“ Damals schockierte sie mit einem Cover, auf dem sie ein Modell zur ausgetragenen 50 Dollar Jeans ein 1000 Dollar-Oberteil tragen ließ.

Seither hat sich einiges getan. Inzwischen gehört die Vogue-Chefredakteurin zur mächtigsten Frau innnerhalb der amerikanischen Modebranche. Auf allen Schauen sitzt sie ganz vorn mit dabei. Denn ihre Meinung ist gefragt. Selbst große Designer beugen sich ihrer Kritik – wenn Frau Wintour was zu bemängeln hat, wird die Kollektion eben einfach noch mal geändert.

Eins ihrer Markenzeichen ist die dunkle Sonnenbrille, mit der sie sich fast immer blicken lässt. Ganz gleich, ob die Sonne scheint oder nicht. Vor allem bei den Catwalks sieht man sie nur selten ohne ihre dunkle Oversized-Brille. Der Grund dafür ist so einfach wie plausibel: „If I’m bored out of my mind, nobody will notice.“

Im September startete übrigens ein Dokumentarfilm zur Grande Dame der Mode in den amerikanischen Kinos. „The September Issue“ ist ein Blick hinter die Kulissen der schillernden Hochglanzwelt und portraitiert Mrs. Wintour und ihre Kollegen in den New Yorker Vogue-Büros bei ihrer Arbeit zur wichtigsten Ausgabe der Vogue – der September Ausgabe. Denn – „September is the january in fashion!“

Hier schon mal der Trailer. Ob und wann der Film in den deutschen Kinos startet, ist leider noch nicht bekannt.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram