Berlin, Hejo! – Karnevalsspektakel bei Mister Spex

Berlin, Hejo! – Karnevalsspektakel bei Mister Spex

Karneval, Fastnacht oder Fasching – egal wie man es nennt, während andernorts in Deutschland ausgelassen gefeiert wird, zeigen sich die meisten Berliner traditionell eher desinteressiert an der „fünften Jahreszeit“. Mister Spex ließ es sich dennoch nicht nehmen, in die bunte Welt des Karnevals einzutauchen und bewies, dass sich die Hauptstädter jährlich einen großen Spaß entgehen lassen: Am 9. Februar hieß es „Berlin, Hejo!“ und rund hundert Mitarbeiter inklusive einiger ehemaliger Kollegen kamen für die Mister Spex-Party am Hauptsitz in der Greifswalder Straße zusammen.

Klassische Karnevalsmusik und 90er Trash-Hits sorgten für den passenden Sound. Auch dank Nebelmaschine, ausgeklügelter Lichttechnik und Fotobox war ausgelassene Stimmung vorprogrammiert. Unter den Jecken war nicht nur ein FBI-Agent zu finden, mit Mario und Luigi war auch Prominenz aus Italien vertreten. Am besten in Erinnerung geblieben ist den meisten wohl aber der Riesen-Dino hinter dem DJ-Pult.

Bis in die Nacht hinein wurde getanzt, gelacht und gefeiert. Am Ende des Abends war dann nicht nur eimerweise Popcorn weggeputzt; vermisst werden unter anderem auch sämtliche Kästen Bier und – das darf bei einer Berliner Party natürlich nicht fehlen – eine größere Anzahl Flaschen mit „Pfeffi“. Es scheint, als hätten die Jecken im Mister Spex-Team das feuchtfröhliche, närrische Treiben erfolgreich in die Hauptstadt importiert. Fast verwunderlich, dass am Rosenmontag engagiert wie immer die Arbeit wiederaufgenommen wurde – aber et hätt ja noch immer jot jejange.

Quelle Beitragsbild: Pexels.com/Miesha Moriniere 


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram