Liken, snappen, taggen: Die IT-Abteilung auf Selfie-Kurs

Liken, snappen, taggen: Die IT-Abteilung auf Selfie-Kurs

Bei Mister Spex geht es stets um kontinuierliche Verbesserungen. Die schlauen Köpfe der IT-Etage tüfteln und testen was das Zeug hält, um das junge, aufstrebende Unternehmen jeden Tag ein Stückchen besser zu machen. So auch das „Team 1“ rund um Dirk Preising. Im Zeitalter von Selfies und Co. wollten sie die virtuelle Anprobe, mit der es möglich ist, eine Brille via Webcam „anzuprobieren“, auf ein neues Level bringen – und das haben sie getan.

Liken, snappen, taggen: Die IT-Abteilung auf Selfie-KursÜber sechs Monate liegt es schon zurück, als sich Ewgenia, Dirk, Martin, Sebastian, Christian, Philipp, Stefan und Christoph erstmals mit dem Thema der 2D-Anprobe auseinander setzten. Sie bemerkten schnell, dass eine 3D-Anprobe nicht ausreicht, denn immer mehr Kunden besuchen Mister Spex von ihrem Mobilgerät. Vom Handy oder Tablet ist diese Form der Anprobe leider jedoch nicht verfügbar. Die 3D-Anprobe war eine innovative Idee, die es ermöglicht, mithilfe einer Webcam eine Brille virtuell anzuprobieren. Doch nun wird fleißig gesnappt, geliked und getaggt, sodass eine „smartere“ Variante her musste. Es war zunächst ein kleines Projekt. Product Ownerin Franziska und Scrum-Master Mario sind Teil des Teams und arbeiteten eng mit den Entwicklern zusammen. Das Team verfolgte weiter die gemeinsame Vision und so war es dann schnell soweit: Das neu entwickelte Feature wurde eingebaut – zunächst etwas versteckt, mittlerweile jedoch sogar sehr prominent. Nun kann die Brille, die man sowieso schon so hübsch findet, nicht nur von vorne und von der Seite angesehen werden, sondern auch auf dem eigenen Gesicht und das egal wo und wann. Das eigene Bild wird bei allen favorisierten Brillen automatisch Teil der Produktansicht. Sollte die Wahl zwischen mehreren Modellen also schwer fallen, so kann ganz einfach mit dem bereits geschossenen Selfie „anprobiert“ werden – kinderleicht!

Im Bereich IT Liken, snappen, taggen: Die IT-Abteilung auf Selfie-Kursgeht es stets um Verbesserungen: technologisch und durch noch nutzerfreundlichere Bedienung. Doch das Team ist stolz auf den Erfolg, da Analysen darauf hindeuten, dass dank der neuen virtuellen Anprobe, weniger Kunden Ware zurückschicken und somit die Kundenzufriedenheit weiter steigt. Aktuell arbeitet das Team daran, das Selfie mit der potentiellen neuen Lieblings-Brille auch mit anderen zu teilen. Das ist eine tolle Möglichkeit, schnell einen Freund nach seiner Meinung zu fragen.

Dies ist nur eines der vielen spannenden Projekte, mit denen sich unsere IT-Abteilung beschäftigt. Wir freuen uns auf alles was noch kommt und gratulieren dem „Team 1“, Franziska und Mario noch einmal zu ihrem Erfolg!

Schwer vorzustellen, wie die virtuelle Anprobe funktioniert? So geht’s.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram