Mister Spex-Büro statt Vorlesungssaal – Optometrie-Studenten der Beuth-Hochschule zu Gast beim Online-Optiker

  • 12. Jul. 2013    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Die Klausurenphase hatten sie schon überstanden und es waren nur noch wenige Stunden bis zum Start der Semesterferien. Darauf haben die Erstsemester-Studenten der Beuth Hochschule sehnsüchtig gewartet. Trotzdem ließen sie es sich nicht nehmen, kurz vorher als besonderes Highlight ihrer Studienzeit noch einmal bei uns vorbeizuschauen und einen Blick hinter die Kulissen von Mister Spex zu werfen.Beuth Hochschule_resizedMit Professor Ralph Krüger, Leiter des Labors für Optometrie an der Beuth-Hochschule, verbindet uns schon seit Jahren ein reger Kontakt und Austausch. Er brachte 15 wissbegierige Erstis des Studienganges „Augenoptik/Optometrie“ mit. Mister Spex-Gründer und Geschäftsführer Dirk Graber nahm sich über eine Stunde Zeit, um den Studis wichtige Aspekte zur Idee der Unternehmensgründung und der Entwicklung von Mister Spex vorzustellen. Bei einer kleinen Führung durch unsere Büros konnten sich die Studenten dann ein eigenes Bild davon machen, wie das Lager aussieht, wie viele Pakete täglich verschickt werden und wie die Optiker in der Werkstatt arbeiten. Dabei trafen sie auch viele bekannte Gesichter der Beuth-Hochschule, die bei uns als Werkstudenten tätig sind. Im Anschluss beantwortete Björn fleißig Fragen zur Entwicklung des Unternehmens und gab Tipps für alle, die sich selbst für eine Unternehmensgründung interessieren.

Für die Studenten ging es dann in die wohlverdienten Ferien. Wir sagen Danke für den netten Besuch und einen guten Start in die Semesterferien. Auch in Zukunft öffnen wir gerne wieder die Türen für euch und alle weiteren Studenten in den nächsten Semestern.

 

 

 


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram