Mister Spex herzt dich mit der rosaroten Brille

  • 11. Feb. 2009    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Die Rosa Brille zum Valentinstag bei Mister Spex

Als rosarote Brille bezeichnen wir umgangssprachlich eine Blindheit oder Fehlsichtigkeit, die uns den Blick auf die Wirklichkeit verklärt. Diese Form der Fehlsichtkeit begegnet uns vor allem im akuten Liebestaumel. Ein derart fehlerhaftes Realitätsbewusstsein lässt sich nach wissenschaftlichen Studien der australischen Universität Melbourne vor allem auf eine chemische Substanz zurückführen. Verliebte produzieren in überhöhtem Maße das körpereigene Hormon Phenylethylamin – ein halluzinogenes Grundgerüst mit psychogener Wirkung. Signifikant erhöhte Phenylethylaminwerte im Blut gelten also als sicherer Indikator für den Schwindel der Verliebtheit, können aber auch Nachwehen eines Fallschirmsprungs oder einer Achterbahnfahrt sein.

Wenn die Chemie stimmt, ist die Welt also rosa! Die Ohnmacht des Verstands basiert auf der Übermacht der Gefühle. Doch in diesem Zustand ist Vorsicht geboten! Nicht selten kann ein emotionales Übergewicht auch in blinder Raserei ausarten. Das rosa Weltbild färbt sich dunkel und wir sehen rot! Zwischen diesen Facetten liegen eben nur leichte Farbnuancen.

Gerade zum Valentinstag, dem Tag der Verliebten, steht die rosarote Brille jedoch wieder hoch im Kurs. Der 14. Februar ist Feiertag der Vernarrten und soll natürlich gebührend gehuldigt werden. Gerade an diesem Tag suchen wir doch nach fassbaren Sinnbildern für die Liebe, die wir verschenken können, um dem anderen zu zeigen, wie sehr wir ihn mögen. Die rosa Brille im eigentlichen Sinne scheint da auch naheliegend. Deshalb haben wir eine Sonderaktion in unserem Shop und bis zum Valentinstag alle rosaroten Brillen extra reduziert. Wem diese Farbe also besonders am Herzen liegt, der kann bei uns alle Brillen auch nach Farben sortieren lassen und findet gleich eine treffende Auswahl. Alle Gestelle von rosa bis rot haben wir bis 14.02. im Preis um 15% gesenkt.

Auch fern vom Pathos der Liebe liegt man mit diesen farblichen Akzenten voll und ganz auf der modischen Linie. Bereits im letzten Jahr konnte man in der Vanity Fair lesen, dass die bunten Brillen Modeherzen höher schlagen lassen. Vor allem London´s Single-Damen trugen ihr Herz sprichwörtlich auf den Augen und ließen sich mit rosa getönten Gläsern in Retro-Plastikfassungen und roten Brillenrahmen blicken – bisweilen sah Man(n) sogar Brillen in Herzform. Wenn das mal keine Frühlingsgefühle weckt, was dann?..

Und alle Herzchen, denen das nicht genügt, um manche Schlechtigkeiten dieser Welt mal wieder in rosa Farben zu tauchen, können es ja mal mit dem Spreeblick versuchen. Hier findet man ein wunderbares Firefox Add-On, um zumindest die Welt im Netz mal wieder in ein sattes Pink zu hüllen.

Was die Liebe betrifft, bleibt es wohl, was es ist, ganz so wie Erich Fried es uns in einfachen Worten in seinem bekannten Gedicht formuliert hat.

Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram