Mister Spex Partneroptiker im Porträt #16 – „Die Zwooptiker“ aus Kempten

Mister Spex Partneroptiker im Porträt #16 – „Die Zwooptiker“ aus Kempten

In unserer Portrait-Reihe „Mister Spex-Partneroptiker“ möchten wir heute Manuela Günther-Schmöger, Inhaberin von „Die Zwooptiker“ in Kempten, vorstellen.

Wie lange gibt es Ihr Geschäft „Die Zwooptiker“ schon?

Seit Februar 2010.

Was mögen die Kunden besonders an Ihrem Laden?

Die angenehme ruhige Atmosphäre, die kleinen aber feinen Brillenkollektionen und die individuelle Beratung.

Was war das überraschendste, was Sie bisher in Ihrem Laden erlebt haben?

Die Augen einer Mutter deren Sohn ich mit Keratokonuslinsen versorgt hatte. Vor der Linsenanpassung lag seine Sehleistung bei knapp 20 Prozent, mit den Linsen hat er zum ersten Mal Blätter an den Bäumen gesehen und konnte spontan die Zeitung lesen.

Wann haben Sie sich dazu entschieden, Augenoptikerin zu werden? Was war der Auslöser?

Entschieden hatte ich mich 1990. Mein Vater brauchte eine Brille und ich durfte zur Fassungsauswahl mit. Da war mir klar dass ich Optiker werden will.

Was wären Sie geworden, wenn Sie sich nicht für die Augenoptik entschieden hätten?

Ich hätte Musik studiert.

Was mögen Sie (am meisten) an Ihrem Beruf?

Meine Kunden, die Vielseitigkeit vom Medizinischen hin zum Modischen, die Herausforderung bei der Anpassung von Speziallinsen zum Beispiel bei Keratokonusfällen.

Folgen Sie bei der Brillenauswahl jedem Trend oder entscheiden Sie da selbst mit?

Meistens folge ich meinem Bauchgefühl.

Warum haben Sie sich dazu entschieden, Partner von Mister Spex zu werden? Seit wann sind Sie Partner?

Seit September 2015 bin ich Partner von Mister Spex. Ich fand die Einsicht eines Internetgiganten, dass es doch ohne den traditionellen Fachoptiker vor Ort nicht funktioniert, großartig und entschied mich darum Partner zu werden.

Wie, denken Sie, wird die Augenoptik in zehn Jahren aussehen? Wo sehen Sie sich selbst in zehn Jahren?

Ich denke dass das Bewusstsein des Kunden wieder auf Qualität und Service und Dienstleistung zurückgeht. In 10 Jahren sehe ich mich immer noch in meinem Laden und verkaufe Brillen die Spaß und Freude machen.

Was ist Ihre Lieblingsbrillenmarke?

Ich persönlich mag die Marke FHONE sehr gerne.

Sie möchten weitere Partneroptiker von Mister Spex kennenlernen? Dann lesen Sie hier das Interview mit Lydia Walter von „optics4life“ aus Bonn.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram