Mister Spex sieht Rosa – Valentinstagaktion auf dem Alexanderplatz

  • 15. Feb. 2011    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Montag, 14. Februar, 09:30 Uhr: Aus dem Mister Spex Konferenzraum Apollo ertönen bürounübliche Geräusche. Es quietscht, zischt, knallt und ein paar herzliche Lacher erfüllen den Raum. Was war da los? Chinesisches Neujahr? Eine vorgezogene Karnevalsparty? Keins von beidem! Unsere PR-Abteilung bereitete bewaffnet mit Herzchenballons und einer großen Heliumflasche ihre Valentinstagaktion auf dem Berliner Alexanderplatz vor. Denn dort waren die Kollegen am Tag der Verliebten mit einer riesengroßen pinken Pappbrille unterwegs, die aufgrund der vielen Ballons buchstäblich auf Wolke Sieben schwebte. Mit dabei natürlich wieder Foto- und Videokamera…

Bereits am frühen Morgen trafen sich die fleißigen Helfer, um rund hundert Herzchenluftballons zum Schweben zu bringen. Das bedeutete: Helium einfüllen, Ballons zuknoten und mit Bändchen an der riesengroßen Brille befestigen. In Teamarbeit war das Werk dann in kurzer Zeit vollbracht. Allerdings überlebten einige Herzen die Heliumbehandlung nicht und erfüllten das Büro das ein oder andere Mal mit einem lauten Knall. Um den Verlust auszugleichen, machten sich Johannes, Jessica und meine Wenigkeit kurzerhand auf den Weg, um noch ein paar Ersatzexemplare in Pink, Rosa und Rot zu besorgen. Danach machte sich die PR-Karawane mit Sack und Pack auf zum Alex – im Fußmarsch gings zum berühmten Platz im Herzen Berlin. Nach knapp zwei Kilometern Gegenwind (dem übrigens einige Herzen zum Opfer fielen) hieß es dann vor Ort: Auf ins Getümmel. Inga, Johannes und Martina befragten Passanten über ihre Meinung zum Tag der Verliebten, filmten Statements und nahmen ein paar Valentinstag-Videobotschaften entgegen. Währenddessen verteilten Jessica, Myriam, Frederik und ich unsere rosaroten Pappbrillen – schließlich sollten auch alle „Nicht-Verliebten“ die Möglichkeit haben, am Tag des Valentin mal durch die rosa Brille zu schauen.

Unser Fazit: Neben einigen Gegnern der Pralinen- und Blumenindustrie gibt es eine Menge verliebte Valentinsanhänger da draußen. Kameramann Johannes hat die schönsten Szenen direkt mal zu zwei kleinen „Liebesfilmen“ verarbeitet.

„Love is in the air“ am Alex:

„La Vie en rose“ am Hackeschen Markt:


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram