Flauschige Fellbrillen: Zu Besuch beim Spexie-Bär

Flauschige Fellbrillen: Zu Besuch beim Spexie-Bär

Erinnert Ihr Euch noch an unser Patenkind Julia? Sie ist als Brillenbärin quasi unser Maskottchen und wohnt im Tierpark Berlin. Wir wollten einmal schauen, was sich bei ihr in den letzten Monaten getan hat und haben uns aufgemacht, um sie und ihren bezaubernden Nachwuchs zu besuchen.

Seit Anfang des Jahres zählt Julia bereits zu unserer Mister-Spex-Familie und begeistert ähnlich wie wir zahlreiche Menschen. Der Tierpark gab unseren Büromanagement-Auszubildenden Anfang November die exklusive Möglichkeit, hinter die Kulissen des Brillenbär-Geheges zu blicken. Begleitet wurden wir von der Tierpflegerin Barbara Lächert, die seit 39 Jahren im Tierpark tätig und auf Bären spezialisiert ist. Sie kennt Julia am besten und hat uns einen tiefen Einblick in ihr Leben und das ihrer Familie gewährt – neben Julias Mutter zählt auch ihr einjähriges Junges Hans dazu.

Die perfekte Brille für jeden Bären

Eine für uns neue Erkenntnis: Wie bei Mister Spex, gibt es auch bei den Brillenbären für jeden unter ihnen die passende Brille. Egal ob runde Fassung, ovales Modell oder sogar Monokel. Frau Lächert erklärte uns, dass jeder Brillenbär mit seiner individuellen Fellbrille auf die Welt kommt und diese ein Leben lang behält. Außerdem informierte sie uns darüber, dass Brillenbären nach der Geburt nur die Größe eines Meerschweinchens haben. Kaum zu glauben, dass Julia inzwischen 1,67m groß ist hat und damit mächtig Eindruck schindet. Auch neu für uns: Auf den ersten Blick scheinen Brillenbären ein flauschiges Fell zu besitzen, doch im Gegensatz zu ihren Artgenossen fühlt sich dieses eher borstig an. Fakt ist: Julia ist trotzdem süß!

Wusstet ihr schon, dass Brillenbären echte Naschkatzen sind? Sie lieben frisches Obst, ganz nach dem Motto: je süßer, desto besser. Bei unserem Besuch durften wir eine Fütterung hautnah miterleben. Die Tierpflegerin sorgt bei jeder Fütterung für Abwechslung, damit Julia und ihrem Sohn Hans bei ihrer Futtersuche nie langweilig wird. Sie versteckt viel frisches Obst in selbst gebauten Spielzeugen, die quer im Gehege verteilt sind oder sich in Baumlöchern in einigen Metern Höhe befinden. Durch Schütteln, Reißen, Rollen und Klettern kommen Julia und Hans so spielerisch an ihre Nahrung und werden ausreichend gefordert.

Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut, Julia hautnah erleben zu dürfen. Falls ihr Euch auch einen Eindruck von unserem Patenkind verschaffen möchtet, schaut einfach mal im Tierpark Berlin vorbei.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram