Trendtalk 2011 – Die Frame-Redaktion beim Stadtgespräch mit Michael Michalsky und Lars Krückeberg

  • 09. Feb. 2011    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Vergangenen Donnerstag war in der Hauptstadt wieder einmal Trendtalk angesagt. Modedesigner Michael Michalsky und Architekt Lars Krückeberg trafen sich im Stilwerk Berlin, um sich über die neuesten Strömungen der Designszene auszutauschen. Grund für unsere Frame-Redaktion mal wieder Block, Stift und Kamera einzupacken und sich ins Getümmel von Künstlern, Modedesignern, Architekten und Schauspielern zu stürzen. Immer am Puls der Hauptstadt haben sie sich über die neuesten Designtrends informiert.

In einem charmanten Schlagabtausch diskutierten der bekannte Berliner Modedesigner Michael Michalsky und Lars Krückeberg vom Architektenbüro GRAFT, das sich unter anderem durch Entwürfe für Brad Pitt einen internationalen Namen machte, ihre Ansichten zu aktuellen Tendenzen der Designbranche. Geleitet wurde das Gespräch von Moderatorin und Trendforscherin Birgit Gebhardt, die sich als Geschäftsführerin des Hamburger Trendbüros mit Studien rund um den gesellschaftlichen Wandel und seinen Einfluss auf Konsumenten beschäftigt. Während der zweistündigen Talkrunde kamen beide Gäste zu der einstimmigen Ansicht, dass das Thema Nachhaltigkeit ein immer wichtigerer Faktor wird, sowohl in der Mode, als auch in der Architektur: Man kommt immer mehr davon ab, Sachen kurzfristig zu sehen, sich mit kreativen Schnellschüssen zufrieden zu geben. Vielmehr sollten die Sachen, die man herstellt oder erwirbt eine gewisse Lebensdauer haben. Man möchte wissen, worin man wohnt, womit man sich umgibt, was man trägt, wie es hergestellt wurde, woher es kommt und aus welchem Material es besteht. So kommt es beispielsweise auch, dass der sogenannte Eco-Style langsam aber sicher den Modemarkt erobert und dabei längst nicht mehr mit unförmigen Strickpullovern und Birkenstock-Schlappen in Verbindung gebracht wird. Auch in der Brillenmode ist der Trend angekommen. Eine Entwicklung, die Frame-Redakteurin und Trendexpertin Antje bereits vergangenen Sommer unter die Lupe genommen hat: „Eco-Style: Brillen aus Holz, Horn und Altpapier“.

Übrigens: Wer wissen möchte, was die Zukunft sonst noch an Trends zu bieten hat: Frame-Redakteure Antje und Johannes haben im Rahmen des Frame-Monatsthemas „Future-Style“ den Zukunftsforscher und Gründer des Trendbüros Peter Wippermann höchstpersönlich zur Mode der Zukunft und das Entstehen und Vergehen von Trends befragt. Das Ergebnis gibt’s im wie immer im Frame-Magazine.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram