Unapologetically Us – Wir, ohne jede Entschuldigung!

  • 11. Aug. 2022    
  • Judith Schwarzer  
  • Backstage

Unapologetically Us – Wir, ohne jede Entschuldigung!

Um Diversität zu leben, braucht es Verständnis auf allen Seiten und einen geschützten Raum, um sich auszutauschen. Und da die Themen Pride und LGBTQIA+ zu wichtig sind, um nur ein Mal im Jahr darüber zu reden, trafen wir uns virtuell zu einer internen Panelveranstaltung mit dem Titel: „Unapologetically Us – Wir, ohne jede Entschuldigung!“

Die Panelist*innen, bestehend aus Menschen, die sich den Communitys LGBTQIA+ und Straight Ally zugehörig fühlen, schilderten offen ihre individuellen Erfahrungen. „Uns ist wichtig einmal klar zu sagen, was bei Veranstaltungen wie dem Christopher Street Day nach viel Spaß und Freude aussieht, ist ein politischer Protest, denn nicht überall werden queere Identitäten akzeptiert“, sagt eine Panelistin. Dabei geht es bei den Demonstrationen, und der Pride-Bewegung im Allgemeinen, auch um das Gefühl der Zugehörigkeit. Nicht jede oder jeder kann frei heraus sein, wie sie oder er ist. Dafür braucht es eine sichere Umgebung. Und wie schaffen wir diesen geschützten Raum? „Veranstaltungen wie diese fördern den Austausch, den es dringend braucht, um mehr Toleranz zu schaffen. Dabei ist Sprache ein wichtiges Instrument, um Akzeptanz zu signalisieren“, sagt eine Panelistin.

Für viele Menschen gehören Anfeindungen aufgrund ihrer Geschlechtsidentität zum Alltag – und oft ist das nicht das Schlimmste, wie die Übergriffe nach den Veranstaltungen rund um den Christopher Street Day in Berlin und Köln zeigen. „Diese Übergriffe sind nochmal mehr ein Weckruf für uns“, kommentiert Maren Kroll, CHRO bei Mister Spex, die Geschehnisse. Und weiter: „Wir müssen Toleranz aktiv unterstützen und fördern. Denn auch wenn Aktionen wie beispielsweise der Pride Month oder die Pride Parade die Community in den Fokus rücken und Sichtbarkeit für das Thema schaffen, ist es damit nicht getan. Lasst uns jeden Tag aktiv daran arbeiten, Gleichstellung aller Identitäten zu fördern und die LGBTQIA+ Community zu unterstützen.“

Was wir uns nach der internen Panelveranstaltung selbst auf die Fahne schreiben?

Uns selbst und unsere Annahmen hinterfragen und nie aufhören miteinander zu reden. „Die heutige Veranstaltung hatte sehr viel Regenbogencharakter – das ist nicht nur wichtig, sondern tut auch der Seele gut“, schließt einer der Panelist*innen die Diskussion. Wir danken allen Teilnehmenden für ihren Mut und ihre Offenheit.

 

Lektüre-Empfehlungen aus dem Team:

SchwuZ Queer Club (@schwuz) • Instagram-Fotos und -Videos

https://www.glaad.org/reference/terms

https://www.npr.org/2021/06/02/996319297/gender-identity-pronouns-expression-guide-lgbtq

https://guidetoallyship.com/

 

Hinweis: LGBTQIA+ Community umfasst Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual/Transgender, Queer, Intersexual sowie Asexual und alle anderen nicht aufgeführte Identitäten. Straight Ally sind Personen, die sich als heterosexuell und cisgender identifizieren, die die LGBTQIA+ Bewegung unterstützen und sich zusätzlich gegen Homophobie, Lesbophobie, Biphobie und Transphobie aussprechen.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram