Was ist denn heute noch Mode?

  • 01. Sep. 2009    
  • Judith Schwarzer  
  • Aktuelles

Eine Sonnenbrille die jeder haben sollte: die große Schwarze im französischen Stil. Sie ist und bleibt ein Klassiker und zeigt, dass sie trotz Ray-Ban und Nerd-Brillen zeitlos ist. Aber was steckt hinter dieser Sonnenbrille?

Victoria Beckham bedient sich ihrer gern, weil die Oversize-Sonnenbrille Charme und Eleganz verleiht. Der vornehme, mondäne Stil gefällt, weil sie damit trotz ihres androgynen Aussehens, feminin wirkt. Die Kurzhaarfrisur, die drahtige Figur und das schmal-geschnittene Gesicht erinnern an die viel genannte und selten erreichte Audrey Hepburn.

Androgyn zu sein, ist wohl die Mode des Jahres: eine knabenhafte Figur kombiniert mit weiblichen Schnitten und Stoffen und versteckt hinter einer großen Sonnenbrille. Als Vorbild dazu dienen Coco Chanel, Greta Garbo, Jackie Kennedy und eben die Dame, die gern ihr Frühstück bei Tiffany´s isst.

Victoria Beckham trägt ein wunderschönes Sonnenbrillenmodell, aber bei mir kommt das Gefühl auf, dass sie nur eine Ikone, eine Grand Dame imitiert, um etwas Glanz abzubekommen. Morgen tauscht sie dann das Etuikleid gegen eine wilde Lackleggins.

Vielleicht sollte ich akzeptieren, dass es derzeit keine eindeutige Mode gibt: alles ist möglich – es ist die Zeit der Modechamäleons!

Interesse an einem ähnlichen Modell?  Siehe Vogue-Sonnenbrillen von Mister Spex.

Foto gefunden bei: erdbeerlounge.de.


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram