“We are open and give & take feedback to learn” – Unsere Unternehmenswerte unter der Lupe

“We are open and give & take feedback to learn” – Unsere Unternehmenswerte unter der Lupe

Jeder, der bei Mister Spex arbeitet, wird gleich zu Beginn mit unseren fünf Unternehmenswerten, die wir hier leben, vertraut gemacht. Doch was bedeuten:

eigentlich für unser Management? In unserem zweiten Teil befragen wir André Neubauer, Chief Technology Officer, zu dem Wert “We are open and give & take feedback to learn”. 

Was bedeutet der Unternehmenswert für Dich persönlich?

Für mich bedeutet eine offene Haltung und Feedback, dass man immer wieder inne hält und reflektiert und daraus Erkenntnisse ableitet, wie man gewisse Sachen beim nächsten Mal besser machen kann. Gleichzeitig aber auch, dass Feedback gewünscht ist. Ich muss mir also keine Gedanken machen, ob ich damit auf offene Ohren stoße. Beides ist für mich wichtig, weil ich ungern auf der Stelle trete.

Warum ist dieser so wichtig?

Die logische Kette hinter Feedback ist einfach. Ohne Feedback kein Lernen, ohne Lernen keine Verbesserung. Und selbst wenn man die Übung für sich selbst vollzieht, so kann ein Feedback vom Kollegen eine neue, interessante Perspektive hinzufügen. Feedback ist also der Treibstoff, damit wir uns alle weiterentwickeln. Ein großer Trugschluss ist übrigens, dass Feedback mit Kritik gleichgesetzt wird. Feedback kann auch Lob sein und einen anspornen. Letztendlich dient Feedback also der Justierung des eigenen Handelns.

Wie wird der Wert bei Mister Spex umgesetzt und gelebt? Kannst Du uns ein Beispiel aus Deinem beruflichen Alltag nennen?

Durch den täglichen Trubel kommt Feedback normalerweise immer zu kurz. Deshalb finde ich es auch gut, dass wir es vielfältig in unsere Prozesse integriert haben. In den Produktentwicklungsteams geben wir uns z.B. alle zwei Wochen – im Rahmen der Retrospektive – Feedback und überlegen, was wir noch besser machen können. Darüber haben wir schon viele Prozesse angepasst. Für das neu eingeführte Peer-Feedback (Anmerkung der Redaktion: Nicht nur Mitarbeiter erhalten von ihren Vorgesetzten ein Feedback, sondern auch umgekehrt) finde ich die vier „W“ hilfreich, da ein wertvolles Feedback geben nicht einfach ist.

Zuletzt sei angemerkt, Feedback kann man sich auch holen. Dann muss man nicht darauf warten, dass es zu einem kommt.

 


Zu allen Blog-Beiträgen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram