Wir sind
Mister Spex

Was uns antreibt

Wir stehen für eine neue, zeitgemäße Art des Brillenkaufs, denn wir verbinden die Vorteile des E-Commerce mit umfangreichen Services vor Ort. Dank einer konsequenten und innovativen Verzahnung von On- und Offline-Angeboten sind wir heute Europas führender Omnichannel-Optiker mit Webshops in zehn Ländern, über 30 eigenen Stores in Deutschland und einem flächendeckenden Partneroptiker-Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz.   

Wir sind überzeugt, dass Brillenkauf Spaß machen kann. Dank einer Vielzahl einfacher, intuitiver Filter und Tools findet jeder bei uns seine neue Brille, Sonnenbrille oder die passenden Kontaktlinsen in unserem umfangreichen, sofort verfügbaren Sortiment – und das alles zu transparenten, fairen Preisen. Unsere Kundinnen und Kunden kaufen, wann sie wollen, wo sie wollen und nutzen dabei nur die Services, die sie wirklich möchten. Denn so kauft man Brillen heute.


 

 

 

Unser Versprechen

Unser Versprechen

Bei uns hat die Qualität der Produkte oberste Priorität. Daher achten wir in all unseren Prozessen vom Einkauf bis zum Versand auf Sorgfalt, Genauigkeit, handwerkliches Können und kompetente Partner. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Qualität zu günstigen Preisen. 

Hochwertige Brillenfassungen von über 100 Marken

Wir verkaufen ausschließlich Originalware und beziehen Brillenfassungen sowie Kontaktlinsen von allen großen Herstellern. Darüber hinaus haben wir hochwertige Eigenmarken und Designkollaborationen zu besonders attraktiven Preisen im Sortiment, wie beispielsweise CO Optical, die nachhaltige Marke CO CO , eine Ultralight-Serie oder die Kollektionen von Michalsky for Mister Spex. In unserem Online-Shop und den Stores finden sich rund 11.000 Brillen- und Sonnenbrillenmodelle von über 100 Marken, darunter Ray-Ban, Calvin Klein, Prada und Tom Ford. Alle Brillenfassungen sind auf Lager vorrätig und somit sofort lieferbar.

 

Brillen mit Qualitätsgläsern – zu fairen Preisen

Bei Mister Spex hat Qualität einen hohen Stellenwert. Deshalb verwenden wir ausschließlich Markengläser. Die Mehrheit der Brillengläser wird bei Mister Spex vor Ort mit Hilfe modernster Edging-Technologie passgenau in die gewünschte Brillenform geschliffen. Standard-Veredelungen sind grundsätzlich in jedem Glas enthalten und für den Kunden kostenlos. 

 

Handwerks-Expertise in eigener Optikerwerkstatt

Die Montage der Gläser erfolgt durch ausgebildete Augenoptikerinnen und Augenoptikern in unserer eigenen Meisterwerkstatt am Standort Berlin. Jede Brille wird einer sorgfältigen Qualitätskontrolle mit modernsten augenoptischen Messgeräten unterzogen, bevor sie versendet wird. Wie jeder stationäre Augenoptiker sind auch wir Mitglied der Augenoptiker-Innung (Berlin) und seit 2016 zudem Ausbildungsbetrieb in der Augenoptik.

 

Persönlicher Service und kompetente Beratung – online und vor Ort

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist einer unserer grundlegenden Unternehmenswerte. In unserem Service-Team arbeiten ausgebildete Optikerinnen und Optiker sowie erfahrene Kundenberater-Teams, die kostenlos per Hotline, Videoberatung und E-Mail den Brillenkauf unterstützen. Dank einer Vielzahl intuitiver und innovativer Online-Tools, wie beispielsweise der digitalen Brillenanprobe in 3D oder dem Online-Sehtest, ist der Online-Brillenkauf problemlos möglich. Aber auch eine Anprobe auf der heimischen Couch ist kein Problem – unsere Kundinnen und Kunden können sich bis zu vier Brillen kostenlos zur Ansicht nach Hause liefern lassen und das passende Modell in Ruhe daheim auswählen.

Für persönliche Beratungen sowie Anproben und Services vor Ort stehen unsere Optik-Teams in über 30 Stores in ganz Deutschland mit ihrer Fachexpertise zur Verfügung. Wir kooperieren außerdem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden mit über 500 lokalen Optik-Betrieben in einem Partnernetzwerk. Auch dort können unsere Kundinnen und Kunden jederzeit kostenlos Services wie Sehtests und Anpassungen der neuen Brille in Anspruch nehmen.

 

100% Zufriedenheitsgarantie

In Europa haben wir mittlerweile rund dreieinhalb Millionen zufriedene Kundinnen und Kunden. Unser Anspruch ist es, stets eine ausgezeichnete Qualität und einen hervorragenden Service zu liefern. Nicht zuletzt deshalb werden wir bei Trusted Shops auch mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Und wenn eine Brille doch nicht die richtige ist, dann nehmen wir sie selbstverständlich zurück und erstatten den vollen Kaufpreis – trotz individuell geschliffener Gläser. Das ist unsere „100% Zufriedenheitsgarantie“.

 

Wer wir sind

Wer wir sind

Mister Spex wurde 2007 gegründet und ist heute der führende Omnichannel-Optiker in Europa. Für sein überzeugendes Geschäftsmodell wurde das Unternehmen mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet und hat von Anfang an als wesentlicher Treiber der digitalen Transformation die Optik-Branche grundlegend verändert. In wenigen Jahren entwickelte sich Mister Spex von einem reinen Onliner zum erfolgreichen Omnichannel-Player mit über dreieinhalb Millionen Kundinnen und Kunden, 10 europäischen Online-Shops und zahlreichen eigenen stationären Stores in ganz Deutschland. Als Digital Native spielten Technologie und Innovation immer eine zentrale Rolle in der Unternehmensentwicklung. Dazu gehören unter anderem 2D- und 3D-Online-Anproben und intelligente Filter-Funktionen. Ziel von Mister Spex ist es, den Brillenkauf als einfaches und transparentes Shoppingerlebnis mit Freude am Einkauf zu etablieren.

 

  • Geschäftsführung
  • Management
  • Investoren
Mister Spex Geschäftsführer Dirk Graber
Dirk Graber
(Geschäftsführer)
Mister Spex Geschäftsführer Dr. Mirko Caspar
Dr. Mirko Caspar
(Geschäftsführer)
Mister Spex Geschäftsführer Dirk Graber
Dirk Graber (Geschäftsführer)

Dirk Graber studierte Betriebswirtschaftslehre in Marburg, Hong Kong, Moskau und Leipzig. Seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann erwarb er an der Handelshochschule Leipzig (HHL). Vor der Gründung von Mister Spex war Graber mehrere Jahre als Berater der Boston Consulting Group tätig.

Erste E-Commerce-Erfahrungen sammelte er bereits während des Studiums durch Praktika bei Ebay und Jamba. Weitere Stationen absolvierte er bei KPMG und der Commerzbank. Als Geschäftsführer bei Mister Spex verantwortet er insbesondere die Bereiche Business Development, IT, Finanzen & Controlling, Operations und HR.

Mister Spex Geschäftsführer Dr. Mirko Caspar
Dr. Mirko Caspar (Geschäftsführer)

Mirko Caspar studierte BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wo er anschließend promovierte. Seine bisher wichtigsten beruflichen Stationen absolvierte er als Unternehmensberater mit Schwerpunkt Marketing und Strategie bei McKinsey, als Senior Director Business Development beim Entertainmentkonzern Universal Music und Geschäftsführer von dessen Mailorder-Töchtern sowie als geschäftsführender Gesellschafter beim Virtual-World-Unternehmen Metaversum.

Als Geschäftsführer bei Mister Spex verantwortet Caspar die Bereiche Marketing, CRM, Category Management, Retail-Stores und Produktmanagement sowie die Steuerung der internationalen Märkte.

Mister Spex CFO Sebastian Dehnen
Sebastian Dehnen
(CFO)
Mister Spex CPO Katrin Kapteyn
Katrin Kapteyn
(CPO)
Mister Spex CMO Christian Hoya
Christian Hoya
(CMO)
Mister Spex CDO Tobias Streffer
Tobias Streffer
(CDO)
Mister Spex COO Stefanie Budesheim-Wels
Stefanie Budesheim-Wels
(COO)
Mister Spex CHRO Maren Kroll
Maren Kroll
(CHRO)
Mister Spex Vice President International Carsten Hennig
Carsten Hennig
(Vice President International)
Mister Spex Vice President Public Relations Katharina Berlet
Katharina Berlet
(Vice President Public Relations)
Mister Spex Vice President Retail Jens Peter Klatt
Jens Peter Klatt
(Vice President Retail)
Mister Spex Vice President Omnichannel Excellence Nils Vortmann
Nils Vortmann
(Vice President Omnichannel Excellence)
Mister Spex CFO Sebastian Dehnen
Sebastian Dehnen (CFO)

Sebastian Dehnen studierte Wirtschaftswissenschaften mit Fokus auf Strategie und International Management an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Anschluss promovierte er berufsbegleitend mit dem Fokus auf Internationalisierungsstrategien in Emerging Markets. Sebastian Dehnen verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im strategischen und operativen Finanzmanagement im internationalen Umfeld, unter anderem als CFO bei der AutoGravity Corp. in Kalifornien sowie als CFO und COO bei der car2go Group. Er übernimmt bei Mister Spex die globale Leitung der Bereiche Finance und Legal. 

Mister Spex CPO Katrin Kapteyn
Katrin Kapteyn (CPO)

Katrin Kapteyn studierte Betriebswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin und an der Ruhr-Universität Bochum. Weitreichende Erfahrungen im Bereich digitale Transformation, E-Commerce und Online-Marktplätzen sammelte sie unter anderem bei richtungsweisenden Internet-Playern wie eBay, Immobilienscout24 und der mirapodo GmbH. Zuletzt baute sie in der Position als Chief Marketing Officer das Marketing und die Kundenerfahrung bei der ubimake GmbH mit auf. Bei Mister Spex verantwortet Katrin Kapteyn die Bereiche Product Management, User Experience, Category Management und Business Intelligence.

Mister Spex CMO Christian Hoya
Christian Hoya (CMO)

Christian studierte BWL und Unternehmensführung an der WHU sowie an der University of Texas, für den Master in Finance und Accounting zog es ihn nach England an die London School of Economics. Nach seinem Abschluss arbeitete er dort als Marketing Director bei Postal Gold, bevor er 2011 sein eigenes Unternehmen gründete – „Wine in Black”, ein Online-Shop für Premium-Wein. Dort war er bis Anfang 2018 als Geschäftsführer tätig. Bei Mister Spex fokussiert er sich vor allem auf daten- und kundenorientiertes Marketing.

Mister Spex CDO Tobias Streffer
Tobias Streffer (CDO)

Tobias Streffer studierte BWL an den Hochschulen Münster, Lund (Schweden) und Urbana-Champaign (USA). Nach diversen Praktika bei Firmen wie Brillux, Ista und Gerling arbeitete er als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group in Berlin und war dort unter anderem für Corporate-Development- und Strategieprojekte zuständig. Bei Mister Spex leitete er über viele Jahre die Abteilung Finanzen und Controlling. Heute verantwortet er die Bereiche Data Management & Business Intelligence sowie Corporate Development.

Mister Spex COO Stefanie Budesheim-Wels
Stefanie Budesheim-Wels (COO)

Stefanie Budesheim-Wels studierte an der HTW Aalen und der Newcastle Business School internationale Betriebswirtschaftslehre. Nach Praktika unter anderem bei Ernst & Young in Shanghai und in New York war sie bei dem Internet-Unternehmen Spreadshirt für den strategischen Einkauf und Sortimentsaufbau sowie als Business Unit Leader Operations tätig. Bei Mister Spex verantwortet sie als COO den Bereich Operations und ist zudem für den Einkauf zuständig.

Mister Spex CHRO Maren Kroll
Maren Kroll (CHRO)

Maren Kroll übernimmt als Chief Human Resources Officer bei Mister Spex die globale Leitung der HR-Funktion. Sie studierte Psychologie mit Fokus auf Organisationspsychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin sowie HR Management via Fernstudium an der SGD Business School. Wichtige berufliche Stationen vor Mister Spex waren unter anderem als Vice President HR bei Harry’s Inc. und als Head of Business Partnering Technology and People Development and Employer Branding bei Zalando. Zuvor hat sie sieben Jahre in Australien gelebt und bei EnergyAustralia verschiedene HR-Leitungsfunktionen innegehabt.

Mister Spex Vice President International Carsten Hennig
Carsten Hennig (Vice President International)

Als Vice President International koordiniert und steuert Carsten Hennig mit seinem Team die Aktivitäten für alle internationalen Märkte inklusive der skandinavischen Tochterfirmen. Der Fokus liegt auf der Planung und Umsetzung der Wachstumsstrategie. Carsten Hennig studierte Betriebs- und Volkswirtschaft an der Goethe Universität Frankfurt sowie der City University Hong Kong, bevor er seine berufliche Laufbahn 2009 als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group begann. Seine Schwerpunkte waren internationale Unternehmenszusammenschlüsse und Joint-Ventures sowie Wachstums-, Investment- und Portfoliostrategien.

Mister Spex Vice President Public Relations Katharina Berlet
Katharina Berlet (Vice President Public Relations)

Katharina Berlet studierte Kommunikation und Politik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität Kristiansand (Norwegen). Bevor sie 2015 zu Mister Spex stieß, arbeitete sie über viele Jahre als strategische Kommunikations- und Markenberaterin für internationale Full Service Agenturen. In ihrer Position als Unit Director PR & Social Media verantwortete sie zuletzt die Öffentlichkeitsarbeit u.a. für Kunden wie P&G, Campari und Ferrero. Heute leitet sie die Unternehmenskommunikation für Mister Spex.

Mister Spex Vice President Retail Jens Peter Klatt
Jens Peter Klatt (Vice President Retail)

Jens Peter Klatt arbeitete nach dem BWL Studium in Wuppertal im mittelständischen Groß- und Einzelhandel in Norddeutschland ehe er sich selbstständig machte und unter anderem als Franchisepartner für Checkpoint Systems tätig war. Bei eyes + more war er bis 2014 als Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft für die Expansion in DE und AT verantwortlich. Seit 2015 verantwortet er bei Mister Spex alle Offline-Aktivitäten des Unternehmens und widmet sich dabei als VP Retail vor allem dem Ausbau der stetig wachsenden Vertriebsorganisation.

Mister Spex Vice President Omnichannel Excellence Nils Vortmann
Nils Vortmann (Vice President Omnichannel Excellence)

Der Fokus von Nils Vortmann liegt als Vice President Omnichannel Excellence auf der internen strategischen Steuerung sowie der noch engeren Verzahnung der On- und Offline-Vertriebskanäle bei Mister Spex. Gemeinsam mit dem Management sowie dem gesamten Unternehmen treiben er und sein Bereich die Expansion voran bei gleichzeitiger Integration in das Kerngeschäft. Nils Vortmann verfügt über umfassende Berufserfahrung im Retail- und Consumer-Bereich, darunter unter anderem als Principal in der Retail & Consumer Goods Practice von Oliver Wyman. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin und erlangte 2010 seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur. Zudem schloss er seinen MBA an der Salisbury University im US-Bundesstaat Maryland ab.

Scottish Equity Partners

Scottish Equity Partners (SEP) ist eines der größten und erfahrensten Venture Capital-Teams in Europa. Seit 1991 hat SEP in über 150 Unternehmen investiert, von denen mittlerweile viele weltweit erfolgreich sind. Neben der reinen Beteiligung gehört es bei einer Partnerschaft mit SEP dazu, eine enge Beziehung zum Management aufzubauen und beratend zur Seite zu stehen. Der Fokus der Investments liegt bei Venture Capital- und Risikokapital-Beteiligungen in Unternehmen aus den Bereichen IT, Gesundheitswesen und Energie.

Mehr Informationen über Scottish Equity Partner gibt es unter www.sep.co.uk

 

Goldman Sachs

Goldman Sachs zählt mit seiner über 150-jährigen Firmengeschichte und einem Jahresumsatz von rund 34 Milliarden US$ zu einer der bekanntesten Investmentbanken der Welt. Verantwortlich für langfristige Investitionen ist bei Goldman Sachs die Merchant Banking Division (MDB), welche seit 1986 mehr als 140 Milliarden US$ eingesammelt hat. Mit acht Niederlassungen in sechs Ländern auf der ganzen Welt ist MBD einer der größten Manager von Privatkapital weltweit und bietet umfassendes Know-How und langjährige Beziehungen mit Unternehmen, Investoren, Unternehmen und Finanzinstitutionen auf der ganzen Welt.

Mehr über Goldman Sachs unter: http://www.goldmansachs.com

 

Büll Family Office

Das Büll Family Office ist ein Single-Family-Office mit Sitz in Hamburg. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in den Bereichen Immobilienentwicklung, klimaintelligente Steuerung von Immobilien, Renewables, Wachstumsfinanzierungen von Start-ups und Venture Capital.

 

Grazia Equity

Grazia, mit Sitz in Stuttgart, hat seit 1998 eine Vielzahl von meist jungen Unternehmen nicht selten von der Gründung bis zum Börsengang oder Verkauf unterstützt. Im Gegensatz zu den typischen Venture-Capital-Firmen, arbeitet Grazia vorwiegend mit Kapital, das es als Unternehmen mitbringt. Die daraus resultierenden Vorteile kommen den entsprechenden Portfoliounternehmen zugute. Dazu zählen Unabhängigkeit, Verständnis für die Situation sowie schnelle und pragmatische Entscheidungen.

Grazia investiert zwischen einigen hunderttausend und mehreren Millionen Euro pro Beteiligung, vornehmlich in Deutschland sowie in Europa und als Co-Investor in ausgewählten Situationen auch in den USA. Das Unternehmen hat zwei große Finanzmarktkrisen erfolgreich durchstanden und dabei gezeigt, dass es das Surfen der Wellen nicht nur bei schönem Wetter beherrscht. Fairness, Empathie und Leidenschaft sind hierbei unverzichtbare Werte des täglichen Tuns.

Mehr über Grazia unter grazia.com/de/

 

XAnge

XAnge ist ein europäisches Venture Capital-Unternehmen, das 2003 gegründet wurde und auf „digital connectivity“ spezialisiert ist. Neben dem Hauptinvestor, der französischen La Poste Group, haben sich führende Unternehmen wie Alten (Technologiepartner), Deloitte, Laser-Cofinoga (Galeries Lafayette Group/BNPP) und Neopost sowie institutionelle Investoren wie Allianz France, GMF, CDC und CNP an der Gründung beteiligt. 2004 hat XAnge den Venture Capital-Bereich der ABN Amro France übernommen und XAnge Private Equity gegründet – mit La Banque Postale als Hauptanteilseigner. XAnge führt seine Geschäfte in Deutschland aus der Münchner Niederlassung und profitiert von einer strategischen Partnerschaft mit DVC, Deutsche Bank Group.

Mehr über XAnge unter www.xange.fr

 

DN Capital

DN Capital ist ein Venture- und Wachstumskapital-Investor mit Spezialisierung auf Medien-, Technologie- und E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in London und Palo Alto. Ziel ist es, digitale Medien- und Technologieunternehmen mit globalem Marktführungspotenzial zu identifizieren, in sie zu investieren sowie aktive Managementunterstützung zu bieten. Unter anderem gehören Marktführer wie Shazam Entertainment, Apsmart (verkauft an Thomson Reuters), Endeca Technologies (verkauft an Oracle), Datanomic (verkauft an Oracle), Eyeka, Performance Horizon, JacobsRimell (verkauft an Amdocs), Mister Spex, OLX (verkauft an Naspers), Airsense Wireless, MPME, Apsalar, Tbricks und windeln.de zum Portfolio. Die Spezialisten von DN Capital bringen gemeinsam über 50 Jahre Erfahrung bei privaten Beteiligungen mit.

Mehr über DN Capital unter www.dncapital.com

 

Co-Investor

Die Co-Investor Gruppe ist eine auf mittelständische Wachstumsunternehmen im deutschsprachigen Raum fokussierte Beteiligungsgesellschaft mit Büros in Zürich, Frankfurt am Main und Berlin, welche seit 19 Jahren Direktbeteiligungen eingeht. Das Beteiligungsteam baut auf einem Erfahrungsschatz aus über 65 Unternehmensbeteiligungen auf. Aktuell werden elf aktive Beteiligungen in unterschiedlichen Sektoren verwaltet. Zu ihren jüngsten Exits gehören unter anderem Euroimmun (verkauft an den US-Laborspezialisten PerkinElmer), Casualfood (schrittweiser Verkauf an die Schweizer Orior AG), sowie Amicra (verkauft an den asiatischen Maschinenbauer ASM Pacific Technology Ltd.).

Die Co-Investor Gruppe besteht aus der Co-Investor AG, Zürich, sowie ihren drei hundertprozentigen Tochtergesellschaften, der Co-Investor Deutschland GmbH, der EVP Capital Management AG und der Co-Investor Financial Services GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main.

Mehr über Co-Investor unter https://www.co-investor.com/

 

High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologieunternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Startups ihr Forschungs- und Entwicklungsvorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zum Markteintritt führen. High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit 500.000 Euro und kann in Folgerunden insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Mehr über den High-Tech-Gründerfonds unter www.high-tech-gruenderfonds.de

 

See you at #TEAMSPEX
See
you!
at #TEAMSPEX
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram