Fünf Jahre erfolgreiche Partnerschaft mit stationären Optikern: Mister Spex zieht Bilanz

  • 06. Sep. 2016
Europas führender Online-Optiker Mister Spex feiert das fünfjährige Bestehen seines internationalen Multi-Channel-Konzepts mit 550 lokalen Optikern.

Das Partnerprogramm von Mister Spex wurde im August 2011, nur wenige Jahre nach der Gründung des Online-Start-ups von Geschäftsführer Dirk Graber ins Leben gerufen. Was zunächst mit 23 Optikern und 30 Filialen in Deutschland begann, entwickelte sich zu einem stetig wachsenden, europaweiten Partner-Netz mit inzwischen 550 beteiligten Optikern. Dieses bietet den  Mister SpexKunden zusätzliche Serviceleistungen durch stationäre Optiker, wie Sehtests, Kontaktlinsen- und Brillenanpassungen.

Mit der Ausweitung des Programms auf Österreich im Juni 2014 und die Schweiz im Oktober 2015 erschloss Mister Spex  weitere Kernmärkte im Offline-Bereich. Seit Mai 2016 gehören auch rund 20 Optiker in den Niederlanden zum Partnerportfolio von Europas führendem Online-Optiker. Mit seinem wachstumsstarken Netzwerk beansprucht Mister Spex  in Deutschland – gemessen an der Anzahl der Shops – den dritten Platz, gleich hinter den Filialisten Apollo und Fielmann. „Das stetige, quantitative und qualitative Wachstum unseres Partnerprogramms auf nationaler sowie internationaler Ebene bewerten wir als großen Erfolg. Es bildet den Kern unseres heutigen Multi-ChannelKonzepts. Langfristig werden wir das Mister Spex Netzwerk weiter ausbauen, um nicht nur online die Nummer eins zu sein, sondern auch im klassischen Retail erste Anlaufstelle für alle Kunden zu werden“, erklärt Dirk Graber.

Kunden von Mister Spex profitieren gleich doppelt vom Partnerprogramm: Durch das Multi-Channel-Angebot können sie die günstigen Preise des Internetanbieters und zusätzlich die umfassenden Dienstleitungen der Partneroptiker vor Ort in Anspruch nehmen. Neben klassischen Sehtests führen die Service-Partner auch Brillenanpassungen und Gleitsichtzentrierungen durch. In Österreich hat Mister Spex das Angebot seiner stationären Partner zudem erweitert. Wie auch in Deutschland bieten viele Partneroptiker seit Juni 2014 ihren Kunden auch Kontaktlinsenanpassungen an.

Win-win-Situation für Mister Spex, seine Partneroptiker und alle Kunden

Optiker, die sich dem Netzwerk anschließen, genießen durch die Zusammenarbeit umfangreiche Vorteile: Dank der überregionalen Werbung des Online-Optikers profitieren die Offline-Partner von zusätzlicher  Kundenfrequenz  und steigender Bekanntheit vor Ort – ohne dabei eigene Investitionen tätigen zu müssen. Das Multi-Channel-Konzept zahlt sich für den stationären Handel darüber hinaus auch finanziell aus. Die Partner erhalten für ihren Service attraktive Pauschalen und Provisionen.

Michael Pfiffner, Inhaber von OptiPfiff in Köln, war einer der ersten Partneroptiker von Mister Spex und ist bis heute vom Konzept überzeugt: „Ich würde diesen Schritt jederzeit wieder gehen. Für mich hat sich zum einen ein neuer Kundenstamm aufgetan und zum anderen kann ich im hart umworbenen Optikerbereich die Vorteile nutzen, die mir die Zusammenarbeit mit Mister Spex bietet. Dazu zählen für mich nicht nur die zusätzlichen Vergütungen, sondern auch der gemeinsame Austausch und die Partizipation am Online-Geschäft.“

Im Oktober 2015 kam Branchenkenner Michael Müller zu Mister Spex und betreut seitdem gemeinsam mit dem Berliner Innendienstteam sämtliche Partneroptiker persönlich. Der gelernte Augenoptiker baute selbst als Geschäftsführer mehrere Ladengeschäfte auf und arbeitete in Führungspositionen u.a. bei Rodenstock und Fielmann. Er ist überzeugt davon, dass ein wesentlicher Vorteil für die lokalen Optiker die Erschließung einer interessanten neuen Zielgruppe ist: Wenngleich auch zunehmend ältere Gleitsichtbrillen-Kunden den Kauf über das Internet favorisieren, ist die überwiegende Mehrheit der Kunden des Online-Optikers zwischen 20 und 45 Jahre alt. Durch das Partnerprogramm finden diese jungen Kunden wieder den Weg zu einem der vielen traditionellen Augenoptiker, während sie zuvor verstärkt bei großen Filialisten nach Brillen suchten.

Den fachlichen Austausch mit seinen Partnern konnte Mister Spex mit der Eröffnung des ersten eigenen Stores zu Beginn des Jahres 2016 noch um eine Dimension erweitern: „Derzeit testen wir in unserem Mister Spex Store im Berliner Einkaufszentrum Alexa neue Retail-Ideen, um unsere Kompetenzen kontinuierlich auszubauen und unsere Erkenntnisse anschließend online sowie gemeinsam mit unseren Partneroptikern stationär auszurollen“, erläutert Mirko Caspar, Co-Geschäftsführer von Mister Spex.

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden bereits mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.)

Mister Spex feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. Inzwischen betreibt Mister Spex insgesamt 17 eigene Stores. Zusätzlich zum ersten Geschäft in der Hauptstadt gibt es weitere in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum, Dortmund, Main-Taunus-Zentrum nahe Frankfurt am Main, Erfurt, Essen, Münster, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Hannover, Magdeburg, München und Stuttgart. 2017 wurde das Unternehmen für sein Store-Konzept mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award prämiert.


Zu allen Pressemitteilungen
Zu Mister Spex auf Facebook
Zu Mister Spex auf Instagram
Zu Mister Spex auf Twitter
Mister Spex on Pinterest