Mister Spex geht jetzt auch im Ruhrgebiet offline

  • 16. Mrz. 2017

Mit der Eröffnung eines Stores im CentrO Oberhausen baut Europas größter Online-Optiker die Vorreiter Rolle im Multichannel-Retail aus.

Nach zwei erfolgreichen Geschäftseröffnungen am Heimatstandort Berlin lädt Mister Spex ab heute Kunden in sein neues Ladengeschäft im CentrO, ins Herzstück von Oberhausens Neuer Mitte – der erste eigene Store des Online-Optikers in NRW . Das CentrO Oberhausen, das größte Einkaufs- und Freizeitzentrum Europas, auf dem Gelände eines ehemaligen Industriegebiets gelegen, bildet heute das neue gewerbliche und kulturelle Zentrum der Stadt. Die Erweiterung der Mister Spex Offline-Präsenz um eine Ladenfläche in Oberhausens TopLage ist ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen der der äußerst erfolgreichen MultichannelRetailing-Strategie des Berliner Unternehmens.

„Der Erfolg unseres ersten Stores im Alexa Berlin hat den Grundstein für weitere StoreEröffnungen gelegt“, erklärt Mirko Caspar, Geschäftsführer von Mister Spex. „Das CentrO Oberhausen ist mit seinem Einzugsgebiet bis in die Niederlande der ideale Standort für unseren ersten Store in Nordrhein-Westfalen. Grundsätzlich wollen wir mit unseren eigenen Retailflächen stets hochfrequentierte Lagen bespielen, in denen unsere Partneroptiker nicht vertreten sind – so dass wir unseren Kunden eine zusätzliche stationäre Ergänzung zum Serviceangebot von Mister Spex bieten können“, erläutert Mirko Caspar die Vorzüge des neuen Ladengeschäfts.

Optisch besticht die Fläche im CentrO durch eine offene, einladende Raumführung und klare moderne Strukturen. Das innovative Design ist dem Berliner Mister Spex Store im Alexa nachempfunden, der bereits ein halbes Jahr nach seiner Eröffnung mit dem international renommierten Red Dot Award ausgezeichnet wurde. Erst vergangene Woche erhielt das Retail-Konzept zudem den iF Design Award. Der innenarchitektonische Entwurf des Stores und dessen Umsetzung trägt die Handschrift der Kreativagentur dan pearlman; das strategische Konzept und somit auch die Überführung der Mister Spex Marken-DNA auf die stationäre Ladenfläche wurde in Zusammenarbeit mit der Gruppe Nymphenburg Consult AG entwickelt.

Im ersten Obergeschoss des CentrO erwarten die Kunden auf rund 80 Quadratmetern reiner Verkaufsfläche fast 1.000 Brillen und Sonnenbrillenmodelle sowie neue Digital Signage Screens. Ein Einkaufserlebnis mit persönlicher Beratung, vielfältigen kostenlosen Services wie Sehtests und Brillen-Anpassungen, bei denen die Kunden auf keinen der gewohnten Vorteile des erfolgreichsten Brillen-Online-Shops Europas verzichten müssen.

Dass der Multichannel-Ansatz bei Mister Spex Kunden gut ankommt, bestätigt Jens Peter Klatt, Offline-Stratege und Vice President Multichannel bei Mister Spex. „Wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung und freuen uns auf neue Erfahrungen außerhalb Berlins“, sagt er mit Verweis auf die hohe Nachfrage in den Ladengeschäften. „Die Stores stärken die Markenbekanntheit von Mister Spex und bilden die perfekte Ergänzung unserer Online-Präsenz und den Services beim Partneroptiker vor Ort“.

 

Zu finden ist der Store ab sofort hier:
CentrO Oberhausen | 1. Obergeschoss | Laden C 137
Centroallee 1000 | 46047 Oberhausen
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag – 10 bis 20 Uhr
Telefon: 030 4431 230-0812

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden bereits mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.)

Mister Spex feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten weitere Stores in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum und Dortmund sowie die Prämierung mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award. 2018 eröffnete Mister Spex im Frühjahr drei Stores – im Main-Taunus-Zentrum nahe Frankfurt, in Erfurt sowie in Essen. Im Sommer folgte mit Münster der zehnte Store.


Zu allen Pressemitteilungen
Zu Mister Spex auf Facebook
Zu Mister Spex auf Instagram
Zu Mister Spex auf Twitter
Zu Mister Spex auf Google Plus
Zum Frame Magazine