Mister Spex launcht erste eigene Blogger Collection

  • 19. Sep. 2016

Sieben erfolgreiche Fashion Bloggerinnen entwerfen exklusiv für den Berliner Online-Optiker limitierte Brillen-Kollektion.

Die Bloggerinnen Nina Suess, Marina the Moss, Magdalena von Hoard of Trends, Cats & Dogs Autorin Ricarda, YouTuberin Jamina (Jamina1404) und die Zwillinge Desi und Nisi von Teetharejade designten gemeinsam mit Mister Spex ihre persönlichen Lieblingsmodelle. Das Ergebnis: Sechs einzigartige Korrektionsbrillen, in jeweils zwei Farbvarianten. Unter dem Label BLOGGER FOR MISTER SPEX ist die Kollektion ab dem 20. September 2016 im Online-Shop von Mister Spex erhältlich.

Der kreative Designprozess

Zum Kick-Off des Kreativprozesses trafen sich die sieben Fashionistas im Januar in Berlin für einen gemeinsamen Design-Day, bei dem sie ihre ganz persönliche Lieblingsbrille gestalteten. Auf Basis eigener Styling-Ideen und individueller Moodboards kreierte jede Bloggerin ein einzigartiges Modell – dazu orientierten sie sich an zahlreichen Rahmen- und Bügel-Variationen und wählten aus über 60 Acetaten die passende Farbe aus, um einen ersten Dummy aus Pappe zu gestalten. Diese Muster wurden mit Hilfe eines 3D-Spezialisten digitalisiert und anschließend in Produktion gegeben. Entstanden sind sechs individuelle Brillen in jeweils zwei Farbvarianten, die den Look jeder einzelnen Bloggerin unterstreichen.

Der persönliche Lieblingslook als Kernelement

So unterschiedlich die verschiedenen Modelle im Ergebnis sind, sie alle verbindet die Liebe zum Detail, mit der sie entwickelt wurden. Magdalena von Hoard of Trends hat sich bei ihrer Fassung am klassischen Nerd-Look orientiert, der den Fokus auf ihre Augen lenkt. „Bei einer Brille ist es mir wichtig, dass sie mit den Augenbrauen kompatibel ist“, verrät sie. Für Bloggerin Marina the Moss dagegen war bei der Wahl der Form die Harmonie mit ihrer schmalen Gesichtsform wichtig. Ihr Modell ist pantoförmig mit roségoldenen Bügeln und Steg. Die Farbauswahl für die Fassungen fiel auf Transparent und Havana. Bei den Brillenbügeln und Steg setzt auch Nina Suess auf Metallic-Akzente: „An der Brille sollte immer etwas Gold sein“, sagt Nina über ihr Design. Als Kontrast dazu entschied sie sich für Fassungen in klassischem Schwarz und dunklem Havanabraun. Die Traumbrille von YouTuberin Jamina ist mit ihrem Cateye-Schnitt sehr feminin. Sie achtete bei der Kreation auf eine große Form, die vor allem großflächigen Gesichtern schmeichelt. Die Zwillinge Nisi und Desi entschieden sich für einen eher unkomplizierter Look: „Uns ist wichtig, dass die Brille tragbar, aber nicht langweilig ist. Ein besonderes Detail muss auf jeden Fall dabei sein.“ Mit einer pantoförmigen Fassung in transparentem Rosé sowie in Grau entwarfen die beiden minimalistische Modelle mit Twist. Das gewisse Etwas kommt auch bei Ricardas Design nicht zu kurz: Sie gestaltete ihre Brille im angesagten Cateye-Look und setzte dafür auf zurückhaltende Rahmenfarben, die den Blick auf die Brillenform lenken.

Als Inspiration für alle Fashionistas und Brillenträgerinnen präsentierten sich die Bloggerinnen beim Kampagnen-Shooting im August auch mit ihren persönlichen Lieblingslooks. Jede der jungen Frauen stand in zwei ganz unterschiedlichen Outfits vor der Kamera und bewies damit die Vielseitigkeit ihrer Eyewear. Die „Blogger for Mister Spex“ Kollektion ist ab dem 20. September 2016 vorerst online zum Modell-Preis von jeweils 89,90 Euro erhältlich. Auf Wunsch bietet der Online-Optiker die Brillen auch als Sonnenbrille mit verdunkelten Gläsern an – mit und ohne Korrektionsstärke.


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden bereits mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.)

Mister Spex feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. Inzwischen betreibt Mister Spex insgesamt 17 eigene Stores. Zusätzlich zum ersten Geschäft in der Hauptstadt gibt es weitere in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum, Dortmund, Main-Taunus-Zentrum nahe Frankfurt am Main, Erfurt, Essen, Münster, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Hannover, Magdeburg, München und Stuttgart. 2017 wurde das Unternehmen für sein Store-Konzept mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award prämiert.


Zu allen Pressemitteilungen
Zu Mister Spex auf Facebook
Zu Mister Spex auf Instagram
Zu Mister Spex auf Twitter
Mister Spex on Pinterest