Mister Spex-Optikerin Nicola Kahle rät: Tipps für Brillenträger im Winter

  • 08. Dez. 2015

Wer kennt nicht die kleinen Leiden im Winter? Zu Dunkelheit, Nässe und Kälte kommen auch noch Probleme mit der Sicht. Viele Brillenträger haben den Eindruck, ihre Sehschwäche wird zur kalten Jahreszeit hin schlechter. Dieser Irrglaube entsteht vor allem durch schlechte Lichtverhältnisse, Spiegelungen auf nassen Straßen und beschlagene Brillen. Knapp 24 Millionen Menschen in Deutschland sind Brillenträger und kennen die Beschwerden nur zu gut. Die besten fünf Tipps für den Winter hat Mister Spex-Augenoptikerin Nicola Kahle zusammengestellt.

Tipp 1: Nie wieder beschlagene Brillen
Wer kennt nicht dieses Phänomen? Man kommt von der Kälte ins Warme und schon ist die Brille beschlagen. Dem ist ganz leicht entgegenzuwirken: Es gibt zahlreiche Brillenreiniger mit Antibeschlag- oder Anti-Fog-Wirkung, die die Oberfläche der Brillengläser sehr glatt machen. Die Antibeschlag-Beschichtung verhindert, dass Wassertropfen an den Gläsern haften bleiben. Sie sind als Tücher oder auch als Spray erhältlich.

Tipp 2: Entspiegelung der Brille
Im Winter sind die Wetterbedingungen eher mäßig und es kommt zu vielen Autounfällen. Besonders für die Autofahrer rät Nicola Kahle daher eine Entspiegelung der Brille. Denn: Entspiegelte Gläser mindern Reflektionen und verbessern die Sicht durch mehr Helligkeit.

Tipp 3: Sehtest für den Winter
Augenoptikerin Nicola Kahle empfiehlt einen Sehtest für den Winter und gegebenenfalls eine Korrektur der Gläser. „Manchmal tritt eine Verschlechterung nur schleichend ein und bleibt somit unbemerkt“, erklärt Nicola Kahle. Generell müssen sich Brillenträger wegen der dunklen Jahreszeit auf schlechte Sichtbedingungen einstellen. Da ist ein Sehtest kurz vor dem Wintereinbruch besonders empfehlenswert.

Tipp 4: Getönte Brillengläser für unerwartete Lichteinströmungen
Gerade in den Wintermonaten sind Lichteinströmungen oft unregelmäßig. Wenn die Sonne herauskommt, ist das Sonnenlicht besonders gleißend. Daher empfiehlt Nicola Kahle z. B. braun getönte Brillengläser oder auch Gläser, die sich durch UV-Strahlung selbst tönen. Hierbei haben die Gläser spezielle Filter, die sich je nach Stärke der UV-Strahlung anpassen.

Tipp 5: Oder doch einfach lieber Kontaktlinsen?
Wem das alles zu viel ist, kann es sich auch ganz leicht machen. Statt zur Brille zu greifen, rät Nicola Kahle zu Kontaktlinsen. Kontaktlinsen sind die ideale Alternative zur Brille im Winter. Der größte Vorteil hierbei ist: Sie können nicht beschlagen. Denn Kontaktlinsen passen sich der Wärme der Körpertemperatur an. Sie kühlen nie aus, sind unempfindlich bei Schnee und Regen.

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Mister Spex wurde 2007 gegründet und ist heute der führende Omnichannel-Optiker in Europa. Für sein überzeugendes Geschäftsmodell wurde das Unternehmen mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet und hat von Anfang an als wesentlicher Treiber der digitalen Transformation die Optik-Branche grundlegend verändert. In wenigen Jahren entwickelte sich Mister Spex von einem reinen Online-Player zum erfolgreichen Omnichannel-Optiker mit über dreieinhalb Millionen Kunden, 10 europäischen Online-Shops und zahlreichen eigenen stationären Stores in ganz Deutschland. Als Digital Native spielten Technologie und Innovation immer eine zentrale Rolle in der Unternehmensentwicklung. Dazu gehören unter anderem 2D- und 3D-Online-Anproben und intelligente Filter-Funktionen. Ziel von Mister Spex ist es, den Brillenkauf als einfaches und transparentes Shoppingerlebnis mit Freude am Einkauf zu etablieren. Dafür bietet das Unternehmen neben einem großen, vielseitigen Sortiment aus Qualitätsprodukten auch umfassende Expertise und Beratungsangebote über seinen Kundenservice, die eigenen Stores und über das flächendeckende Partneroptikernetzwerk.


Zu allen Pressemitteilungen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram