Ausbau des Mister Spex-Managements: Sebastian Dehnen wird neuer Chief Financial Officer (CFO), Tobias Streffer fungiert als Chief Data Officer (CDO)

  • 24. Aug. 2020

Im August übernahm Sebastian Dehnen die Rolle des Chief Financial Officer (CFO) bei Europas führendem Omnichannel-Optiker Mister Spex. Er steuert die globale Leitung der Bereiche Finance sowie Legal und berichtet an Gründer und Geschäftsführer Dirk Graber. Sebastian Dehnen verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im strategischen und operativen Finanzmanagement im internationalen Umfeld.

Sebastian Dehnen folgt auf Tobias Streffer, der sich zukünftig noch stärker dem Thema Data Management, insbesondere im Bereich Business Intelligence, widmet und dies in der neu geschaffenen Position als Chief Data & Corporate Development Officer (CDO) vorantreiben wird. Tobias Streffer ist seit über neun Jahren im Team von Mister Spex und hat das Unternehmen im Finance- und Legal-Bereich maßgeblich aufgebaut und weiterentwickelt. Die personelle Entwicklung geht einher mit der Unternehmensstrategie, dem Bereich Data Management noch mehr Gewicht zu verleihen. Zusätzlich wird er das Thema Corporate Development in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung verantworten. Er berichtet ebenfalls direkt an Dirk Graber.

„Mister Spex ist ein innovatives, international agierendes Unternehmen“, sagt Sebastian Dehnen. „Ziel ist es, Kunden durch die Omnichannel-Strategie ein neues Produkterlebnis zu bieten und hierdurch gleichzeitig stärker als der Markt zu wachsen. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit dem Team von Mister Spex die Unternehmensentwicklung weiter erfolgreich voranzutreiben und diese in meiner Funktion aktiv mitzugestalten.“

„Ich bin stolz, dass ich die Entwicklung von Mister Spex in den letzten Jahren begleiten und gemeinsam mit den Teams vorantreiben konnte“, ergänzt Tobias Streffer. „Mein Dank geht dabei vor allem an das Finance- und Legal-Team. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen im Data-Bereich, da das Thema schon lange für das Unternehmen wichtig ist und ich es noch stärker ausbauen will.“

Dirk Graber erklärt: „Durch den Ausbau unseres Managements sind wir optimal für den weiteren Erfolgskurs von Mister Spex aufgestellt. Mit Sebastian Dehnen konnten wir einen sehr erfahrenen CFO für Mister Spex gewinnen, der das fortführen wird, was Tobias Streffer erfolgreich aufgebaut hat. Dieser hat ein starkes Finance- und Legel-Team entwickelt und mit diesem viel erreicht, dafür möchten wir uns bedanken. Wir freuen uns schon auf die weiteren gemeinsamen Projekte mit Sebastian Dehnen und Tobias Streffer.“

Sebastian Dehnen war zuletzt bei AutoGravity Corp., ansässig in Irvine (Kalifornien), als CFO beschäftigt und trieb dort maßgeblich die strategische Unternehmensentwicklung mit der Einführung eines App-basierten Vehicle-Subscription-Modells voran. Zuvor war er als globaler CFO und COO der car2go Group tätig und leitete die Merger-Vorbereitungen zwischen car2go und DriveNow.

Von 2015 bis 2018 war er global CFO der moovel Group und verantwortete parallel ab Anfang 2017 als Mobility Projektleiter die Verhandlungen und M&A-Prozesse des Mobility Mergers zwischen BMW Group und Daimler AG. Weitere berufliche Stationen waren unter anderem leitende Controlling-Positionen bei Daimler Mobility Services GmbH, verbunden mit dem Aufbau und der Verantwortung sämtlicher M&A-Aktivitäten, sowie Projektleiter bei EY im Bereich Advisory Services mit dem Fokus auf Konsolidierungsprojekte. Sebastian Dehnen studierte Wirtschaftswissenschaften mit dem Fokus auf Strategie und International Management an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Anschluss promovierte er berufsbegleitend mit dem Fokus auf Internationalisierungsstrategien in Emerging Markets.

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Mister Spex wurde 2007 gegründet und ist heute der führende Omnichannel-Optiker in Europa. Für sein überzeugendes Geschäftsmodell wurde das Unternehmen mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet und hat von Anfang an als wesentlicher Treiber der digitalen Transformation die Optik-Branche grundlegend verändert. In wenigen Jahren entwickelte sich Mister Spex von einem reinen Online-Player zum erfolgreichen Omnichannel-Optiker mit über dreieinhalb Millionen Kunden, 10 europäischen Online-Shops und zahlreichen eigenen stationären Stores in ganz Deutschland. Als Digital Native spielten Technologie und Innovation immer eine zentrale Rolle in der Unternehmensentwicklung. Dazu gehören unter anderem 2D- und 3D-Online-Anproben und intelligente Filter-Funktionen. Ziel von Mister Spex ist es, den Brillenkauf als einfaches und transparentes Shoppingerlebnis mit Freude am Einkauf zu etablieren. Dafür bietet das Unternehmen neben einem großen, vielseitigen Sortiment aus Qualitätsprodukten auch umfassende Expertise und Beratungsangebote über seinen Kundenservice, die eigenen Stores und über das flächendeckende Partneroptikernetzwerk.


Zu allen Pressemitteilungen
Mister Spex on Linkedin
Mister Spex on Xing
Zu Mister Spex auf Instagram