Mister Spex weiter auf Wachstumskurs: Nils Vortmann wird Vice President Omnichannel Excellence

  • 10. Mrz. 2020

Zum 1. März 2020 hat Nils Vortmann (35) bei Mister Spex die neu geschaffene Position als Vice President (VP) Omnichannel Excellence übernommen. Zuvor verantwortete er im Unternehmen als Head of Business Development bereits den deutschlandweiten Ausbau der Mister Spex Stores mit. Zukünftig liegt sein Fokus zusätzlich auf der internen strategischen Steuerung sowie der noch engeren Verzahnung der On- und Offline-Vertriebskanäle. Neben dem Online-Geschäft betreibt Mister Spex mittlerweile 20 stationäre Geschäfte in Deutschland. Zudem kooperiert das Unternehmen für Services wie Sehtests und Brillenanpassungen mit über 500 Partneroptikern in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und Schweden.

Nils Vortmann verfügt über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im Retail- und Consumer-Bereich. In der Rolle als VP Omnichannel Excellence stößt Nils Vortmann neu zum Management-Team von Mister Spex und berichtet in dem neu geschaffenen Bereich direkt an Geschäftsführer Dr. Mirko Caspar. Gemeinsam mit Jens Peter Klatt, bisheriger Vice President Multichannel, treibt Vortmann die stationäre Expansion bei gleichzeitiger Integration in das bisherige Kerngeschäft voran. Klatt wird sich fortan als VP Retail noch stärker dem Ausbau der stetig wachsenden Vertriebsorganisation widmen.

„Ich freue mich, die erfolgreiche Omnichannel-Expansion von Mister Spex weiter voranzutreiben“, sagt Nils Vortmann. „Ziel ist, die aktuelle führende Position von Mister Spex als kanalübergreifender Anbieter nicht nur zu halten, sondern deutlich auszubauen.“

„Omnichannel ist und bleibt zentraler Fokus unser Expansionsbestrebungen“, ergänzt Mirko Caspar. „Allein bis Ende des Jahres werden wir die Anzahl der bestehenden Stores mehr als verdoppeln und dabei ein nahtloses Kundenerlebnis ermöglichen. Um unsere Strategie effizient und zielgenau umzusetzen, haben wir die neue Teamstruktur geschaffen.“

Nils Vortmann kam Anfang 2019 von Oliver Wyman zu Mister Spex, wo er zuvor als Principal in der Retail & Consumer Goods Practice tätig war. Kernthemen, die er verantwortete, waren unter anderem die Bereiche Commercial Excellence und Digitalisierung im Handel. Dabei war er für die Märkte Deutschland, Zentral-, Nord- und Osteuropa zuständig. Der gebürtige Berliner studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin und erlangte 2010 seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur. Zudem schloss er seinen MBA mit summa cum laude an der Salisbury University im US-Bundesstaat Maryland ab.

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Omnichannel-Optiker. Europaweit zählt das Berliner Unternehmen mehr als dreieinhalb Millionen zufriedene Kunden und ist neben Deutschland mit Online-Shops in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Finnland, Norwegen, Schweden sowie den Niederlanden aktiv. Dabei bietet Mister Spex neben Kontaktlinsen ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Brillen und Sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen. Kunden können genauso aus angesagten Designer-Modellen wie aus Independent-Labels und beliebten Eigenmarken wählen. Eine Besonderheit des Angebots bei Mister Spex ist dabei, dass beim Kauf von Einstärkenbrillen bereits superentenspiegelte Qualitätsgläser (Brechungsindex von 1,5) inklusive Hartschicht im Preis inbegriffen sind.

Zusätzlich zur Preistransparenz und Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden vor Ort in den Mister Spex Stores sowie bei Partneroptikern von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen. Mittlerweile betreibt das Unternehmen deutschlandweit zahlreiche eigene Stores. Im Februar 2016 hat Mister Spex sein erstes Geschäft in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten der iF Design Award und der POPAI D-A-CH Award. Darüber hinaus kooperiert Mister Spex in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgen. Das Unternehmen ist seit 2016 Ausbildungsbetrieb, seit 2016 auch in der Augenoptik.


Zu allen Pressemitteilungen
Zu Mister Spex auf Facebook
Zu Mister Spex auf Instagram
Zu Mister Spex auf Twitter
Mister Spex on Pinterest