Lockerung der Corona-Beschränkungen: Wiedereröffnung der Mister Spex-Stores

  • 23. Apr. 2020

Europas führender Omnichannel-Optiker beginnt in dieser Woche, schrittweise seine Stores unter strengen Hygieneauflagen wiederzueröffnen. So werden zunächst 13 der bestehenden 22 Geschäfte mit eingeschränkten Ladenöffnungszeiten an den Start gehen. Am Mittwoch, dem 22. April, öffneten die Stores in Berlin-Steglitz, Bremen, Leipzig und Erfurt. Am Freitag, dem 24. April, folgen Stuttgart, Karlsruhe, Oberhausen, Bochum, Münster, Magdeburg, Berlin-Spandau sowie die Mall of Berlin. Das Geschäft im Berliner Einkaufszentrum Alexa ist wieder ab Montag, dem 27. April, offen. Kunden können diese Stores zunächst von 13 bis 18 Uhr aufsuchen.

Ab dem 29. April sind dann alle Mister Spex-Stores geöffnet. Die Öffnungszeiten werden ab diesem Datum zudem auf 11 bis 19 Uhr erweitert. Der Fokus liegt auf im Voraus gebuchten Terminen. Mister Spex wird die aktuelle Situation in den folgenden Tagen und Wochen kontinuierlich bewerten und sich dabei eng an den Vorschriften und Empfehlungen der Bundesregierung orientieren, um daraufhin Öffnungszeiten gegebenenfalls weiter auszudehnen. Neueröffnungen sind ab der ersten Maiwoche geplant.

Zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern setzt Mister Spex vor Ort auf verstärkte Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen. Dazu gehören unter anderem Abstandsregelungen, Schutzmasken für Kunden und Mitarbeiter, Handschuhe bei Brillenanpassungen und Sehtests sowie regelmäßiges Reinigen und Desinfizieren von Händen, Oberflächen, Refraktionsräumen und Produkten. Kontaktlinsenanpassungen finden bis auf Weiteres nicht statt, der Erwerb von Kontaktlinsen ist weiterhin möglich. Beim Einkauf liegt der Schwerpunkt auf kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten. Bestellungen von Brillen werden zudem an eine vom Kunden gewählte Adresse versandt, sobald diese fertig gestellt wurden.

Um die Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten, hatte Mister Spex seine Stores am 23. März geschlossen. Das Online-Geschäft konnte weiterhin in vollem Umfang betrieben werden und verzeichnete ein stabiles Wachstum. In dieser Zeit erweiterte Mister Spex sein Online-Angebot um zusätzliche Services wie einen Online-Sehtest und kostenfreie Abholungen von Retouren durch die DHL.

Darüber hinaus leisteten viele Partneroptiker von Mister Spex weiterhin einen wesentlichen Beitrag zur medizinischen Versorgung von Kunden. Mister Spex hatte seinen Partnern kostenlos ein Online-Buchungstool zur Terminverwaltung mit Kunden zur Verfügung gestellt. Zudem wurden die online ausgewiesenen Öffnungszeiten der einzelnen Partneroptiker individuell angepasst. Dadurch war es möglich, dass Sehtestbuchungen von Mister Spex-Kunden bei lokalen Partneroptikern in den vergangenen vier Wochen auf einem stabil hohen Niveau blieben.

„Unsere Partneroptiker sind genau wie die Mister Spex-Stores und der Online-Shop zentrale Säulen unserer erfolgreichen Omnichannel-Strategie“, sagt Jens Peter Klatt, Vice President Retail bei Mister Spex. „Gerade in der aktuellen Situation ist es uns daher wichtig, sowohl für unsere Kunden da zu sein als auch unsere Partner zu unterstützen.“

„Die Zusammenarbeit mit Mister Spex ist ein sehr gutes zusätzliches Standbein für mein Unternehmen“, erläutert Michael Bernett von Optik Gasteig in München. „Dadurch konnte ich zum einen die Kundenfrequenz steigern, zum anderen nimmt der Bekanntheitsgrad meines Unternehmens durch die Mister Spex-Werbung zu, ohne dass Zusatzkosten für mich anfallen.“

Markus Stammberger von Brillen Mosqua in Ludwigsburg ergänzt: „Ich bin seit über acht Jahren Partner von Mister Spex. Durch die Synergieeffekte ergeben sich erfreuliche Zusatzverkäufe. Neben der Servicepauschale und Umsatzbeteiligung, die jeder Mister Spex-Kunde bedeutet, verbessert sich durch die Zusammenarbeit auch meine Google-Bewertung.“

PDF herunterladen


Mister Spex Public Relations
presse@misterspex.de

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Omnichannel-Optiker. Europaweit zählt das Berliner Unternehmen mehr als dreieinhalb Millionen zufriedene Kunden und ist neben Deutschland mit Online-Shops in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Finnland, Norwegen, Schweden sowie den Niederlanden aktiv. Dabei bietet Mister Spex neben Kontaktlinsen ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Brillen und Sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen. Kunden können genauso aus angesagten Designer-Modellen wie aus Independent-Labels und beliebten Eigenmarken wählen. Eine Besonderheit des Angebots bei Mister Spex ist dabei, dass beim Kauf von Einstärkenbrillen bereits superentenspiegelte Qualitätsgläser (Brechungsindex von 1,5) inklusive Hartschicht im Preis inbegriffen sind.

Zusätzlich zur Preistransparenz und Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden vor Ort in den Mister Spex Stores sowie bei Partneroptikern von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen. Mittlerweile betreibt das Unternehmen deutschlandweit zahlreiche eigene Stores. Im Februar 2016 hat Mister Spex sein erstes Geschäft in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten der iF Design Award und der POPAI D-A-CH Award. Darüber hinaus kooperiert Mister Spex in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgen. Das Unternehmen ist seit 2016 Ausbildungsbetrieb, seit 2016 auch in der Augenoptik.


Zu allen Pressemitteilungen
Zu Mister Spex auf Facebook
Zu Mister Spex auf Instagram
Zu Mister Spex auf Twitter
Mister Spex on Pinterest